Geschrieben am
Ein leichter frischer Wind weht und mit ihm sind dicke Wolken hinter dem Horizont aufgezogen. Wenn die Sonne dennoch zwischen den Wolken hervorlugt zaubert sie glitzernde Lichtpunkte auf die Oberfläc... weiterlesen

Geschrieben am
Die Sachen im Laden oben scheinen sehr viel teuerer als anderswo. Günstig ist hier generell nichts. Entsprechend der schwer zu erreichenden Lage sind die aus dem übrigen Indien importierten Waren se... weiterlesen

Geschrieben am
Wir beschließen, einen nachmittäglichen Ausflug ins Dorf hoch zu machen. Und die nächsten beiden Tage mal im Camp zu verbringen. Die Ruhe genießen, entspannen, essen…denn jeden Tag gibt es f... weiterlesen

Geschrieben am
Ja, wie ich schon erwähnte… nicht lange, und ich realisierte Schwarzes auf der Oberfläche von Armen und Beinen. Seltsam, was ist das denn? Die hatte ich mal wo in einem Film gesehen… ... weiterlesen

Geschrieben am
Wir befinden uns an der Grenze des National Forest, der sich gerade noch so in die Naturschutzgebiete Kerala´s hinein erstrecken. Eine jahrhundertalte Elefanten Wanderroute soll hier durchführen und... weiterlesen

Ankunft im Camp

Geschrieben am
Mittlerweile ist es Nacht geworden. Hier oben in den Bergen ist der Nachhimmel so dunkel, dass die Sterne wie aus einem dunklen Samtbett heraus als glitzende Lichtpunkte hell aufleuchten. Die Fahrt wi... weiterlesen

Palam Ni

Geschrieben am
Die weite Ebene liegt nun hinter uns. Und die Palani-Berge nahnen. Sie sind eines der ältesten Gebirge Indiens. Die Palani- Berge, inmitten die größte Stadt Kodaikanal eingebettet liegt. Freude dar... weiterlesen

Geschrieben am
Am nächsten Morgen erfahren wir, dass es wegen den ungewöhnlich schweren Regenfällen heftige Erdrutsche gegeben hat. Die Strasse, auf der alle offiziellen Busse fahren seien somit für unabsehbare ... weiterlesen