Monthly Archives: Mai 2014

Moorwesen

by

Die Moorwesen sind nun auch fertig geworden.
Hier ein Gruppenbild bei den orangenen Blumen, die wild aufgegangen sind und dessen Namen ich nicht weiß:

moorwesen in orange blumen

Tinnybell (auf dem Bild unten rechts ) liebt es zu schenken, das macht sie glücklich.
Sie ist eine kleine Prinzessin, und sehr großzügig.
Dana hat ( und machte sich zuvor) „auf alles einen Reim“ und mit der
Adamee ( Mitte ) hat man immer viiiiel zu entdecken.

Hier sind sie:

Moorwesen grünes Haar

Dann gibt es noch die beiden Moordamen mit dem roten Hennahaar und die Janie ( Bild unten: in der Mitte ). Janie habe ich mit dem auslaufenden Kopfzipfelchen gesehen und nicht gewusst wie ich das bewerkstelligen könnte dass es nachher auch so wird wie sie ausschaut…doch dann habe ich das losgelsassen und „einfach gemacht“. Janie ist sehr gesprächig, lustig und stets im JETZT. Es macht sehr viel Spass mit ihr zu sein. Sie ist eine Meisterin des Materialisierens.
Indra ( links auf dem Bild ) ist eine sehr kluge Moorfrau, sehr zielorientiert und sieht überall nur Lösungen.
Mylea ist eine ganz ruhige Moorfrau. Sie fasst auch gerne in Reime und hat in
Reimform eine Anleitung geschrieben wie man sich glücklich stimmen und das Tagwerk schaffen kann.

Moorwesen rotes Haar

Wasserwesen

by

Letze Woche sind auch die blauen Wasserwesen (Wasserplatscher) fertig geworden.

Ihre Qualität: Speichern. Bewahren. Erinnern.
Zugang: Körperelementarwesen

Hier die erste der Wasserfrauen, ihr Name ist La´Irah:

Wasserfrau Lairah

und hier alle:

Wasserwesen

Kelphie´s für das Festival des ozeanischen Bewusstseins

by

Mit Kelphie´s kam ich das erste Mal in der Bretagne in Kontakt. Wir hatten gerade mit Freunden und unseren Kindern die Zelte auf dem vom Dim-Hie-Trie angewiesenen PLatz „da wo die Indiander zelten“ ( ??? — Ahhh :o) = nach Tippi´s Ausschau halten ! ) aufgebaut. Ich war durch die Dünen zum Meer hinunter gelaufen. In den Dünen duftete es nach Immortelle, Fenchel und Margeritten. Man hörte nur das Rauschen des Meeres, die Möwen und der Leuchtturm. Am Meer wehte eine sanfte Brise , die Sonne war gerade am untergehen – da liefen kleine verträumte Wesen durch das seichte Meereswasser und betrachteten die sich bewegenden Algen, liegengebliebene Muscheln, Seesternchen, Krebse und Schneckchen…

An jenem Strand scheint die Zeit still zu stehen. Es gibt unendlich viel zu entdecken im Mikrokosmos… und ganz wundersame Schneckchen, die in allen Farben schillern. Sooooo zauberhaft: Im Laufe der Jahren sind wir immer wieder dahin gefahren und ich durfte viel von den dortigen Naturwesen erlernen. Es ist mir daher immer eine besondere Ehre Kelphie´s in die Welt der Menschen bringen zu dürfen!

Hier der erste Kelphie für das Festival des ozeanischen Bewusstseins:

erster kelphie

Er wollte zusätzlich noch ( Zitat ) : „das gestreifte Muschelchen aus dem gold-türkisen Schatzbeutelchen haben“ das mir Danny letzes Jahr geschenkt/geschickt hatte.

Hier das Gruppenbild mit allen Kelphie´s:

Kelphie´s

die ersten Naturwesen für den Naturwesenstand am 1. Juni in Wiesbaden

by

Am 1. Juni werde ich während dem Festival des ozeanischen Bewusstseins im Kultur und Kongresszentrum in Wiesbaden ein LIVE- Channeling mit den Hüter/innen der Urmeere geben. Das Thema: „Anbindung an die Prägung des Ozeanischen Bewusstseins“.

Und weil ich ja die Zwergenmutter bin gibts natürlich auch einen ( kleinen ) Stand mit Naturwesen. Hier die Ersten, die schon „da“ sind:

nr1 Heilzwerg Imani:
nr.1 Heilzwerg Imani

nr2 Heilzwerg Trima:
nr.2 Heilzwerg Trima

nr3 Heilzwerg Taho:
nr.3 heilzwerg Taho

nr.4 Heilzwerg Oyeth:
nr.4 heilzwerg Oyeth

…und weil das Grün sooo präsent und sooo brilliant war entstanden als nächstens Pixies…

Die erste der Pixie´s war eine Frau, ihr Name ist Na´Rima:

nr 5 Pixiefrau Nah´Rima

die letzen orange-gelb-grünen Zwerge

by

Oranger Zwerg für Barbara Fritschle Weil derStadt

Die Farbe Orange – eine Vermischung aus Rot und Gelb- stets für Optimismus, Lebensfreude, Gelassenheit, Freude, Geborgenheit, Wärme. Der Einfluss der Farbe kann sanft und stetig die Stimmung aufhellen und zu „innerem Frieden“ führen.

Orange ist die Farbe der Freude, des Lustigen, der Geselligkeit. Orange lockert und wärmt. Wegen dieser Tendenz wird die Farbe Orange in der Farbtherapie auch zur Stärkung des Immunsystems und zur Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte eingesetzt. In der Psychologie gilt sie als stimulierend und stimmungssaufhellend, in der Tiefenpsychologie steht sie für Kommunikation und den Wunsch nach Einheit.

Orange als Farbe findet sich in den europäischen Gemälden des Mittelalters weder als Symbol- noch als Kleiderfarbe. Anders in Asien, da findet man sie stets. Im Buddhismus ist Orange die Farbe der höchsten Stufe der menschlichen Erleuchtung. Entsprechend sind die Ti-Chivara, die Gewandung der buddhistischen Mönche Orange. Und in den Niederlanden z.B. steht die Farbe Orange für Freiheit.

Das sind Eldun ( links ) Yanie ( Mitte ) und Sineth, die letzen drei der „orange-gelb-grünen Zwerge:

Orange gelb-grüne Zwerge

Sie waren schon die letzen beiden Male mit dabei. Übermorgen, am 10. Mai nehme ich sie wieder mit in die Edelsteingrotte, wo ich nochmals zwischen 14-18 Uhr persönlich anwesend sein werde.