Vegan leben…hach ja, wie kann ich das beschreiben, so in „meinen“ Worten? Die Sinne sind geföffnet. Man kann um ein weites besser eintauchen….ob in die innere oder auch in die äußere Landschaft….man taucht ein in WELTEN….man kann besser eintauchen, um zu erfühlen WIE etwas beschaffen ist….alles wird um ein vielfaches  intensiver….. „Man ist nicht „auf der Jagdt“ sagt Dim-Hie-Trie. Uih, wie passend. Boah, ich denke über diesen Satz nach. „Auf der Jagdt sein“ ja, man muss nichts jagen, auch nicht hinterherjagen, man IST in der Landschaft…vieleicht verletzt mich deshalb so arg all der Dreck hier, der Müll…? Weil ich dahinter stets auch die Achtlosigkeit, die Ignoranz gegenüber der Natur spüre? Wir laufen weiter und ich  „sehe“ mit jedem Schritt, dass wir beobachtet werden. Überall Gesichter… in den Büschen, in den Bäumen… in den Wolken… doch nicht nur aus dem Wald, vom Himmel…. es kommt von überall her. Wow…eintauchen….in die Natur….wundervolle Energien… Stimmen….mich leicht und froh fühle…. das zarte Rauschen in den Bäumen höre….die GINSTERBÜSCHE entdecke…

Schweigend laufen wir weiter, gehen den Berg hoch. Schauen was kommt?  Ja,wunderbar….machen wir! Vieleicht an einem schönen Plätzchen im Gras unter den Bäumen ein Picknick machen? Oh ja, wir haben so feine Sachen dabei! Wir laufen, schauen, fühlen die Natur….hach schön, alles gut….

sian-handy-indien-un-konfi-724.JPG

Vorne auf dem Weg eine Wendung. Was wohl hinter der Biegung kommt? Ich bin schon ganz freudig….denn „es kommt was“ das spüre ich. Die Bäume wispern, rauschen, singen….“Bist Du bereit?“ höre ich. „Jaaaaa, ich bereit….bin ganz offen.“ Was es wohl ist? „Dann…ja dann…“ wispern die Bäume….

Die Biegung kommt näher…dann ist die Schwelle überquert. Ein kleines Gebäude. Davor eine kleine Mauer. Und ein Flüsslein. Es schlängelt sich ins Tal. Man hört wieder ganz laut die Musik aus dem Dorf. Es hallt vom Felsen ab, der rechts neben uns liegt. Langsam gehen wir weiter. Der Weg ist so schmal. „Wie ein Grad.“ denke ich. Hm, was kommt da wohl, die Energie wird seltsam. Nun vieleicht Eindildung denke ich. Hm, mag nicht weiter gehen. Insekten schwirren um uns herum. Sie sind seltsam, diese Insekten, eine komische Energie…so aufdringlich, was haben die nur? Wo sind sie hergekommen? Aus dem Wald? Mag der Wald seine Ruhe? Sie kommen von dem Gebäude. Was das wohl für eine Art Gebäude ist? frage ich. „Es ist ein Brunnen“. Ah, nur ein Brunnen, da bin ich ja erleichtert. Nur ein Brunnen. Sicher super schön. Der Wind fegt durch die Blätter. Hm, seltsam. Kann gar nicht beschreiben, was ich „schon wieder habe“ Ganz seltsam ist das….Es schaut doch alles so idyllisch aus. Ich freue mich doch, dass wir da hinlaufen. Na ja, nun mal nicht überbewerten, ich kann mich ja auch mal täuschen. Hm hab ich das schon mal? Nee. Mag aber nicht wieder so ein Zustand haben! Mich nervt es.  Und stolpere fast über meine eigenen Füsse. Mensch, Mensch ich muss echt wachsamer sein….bin vegan und darum „nicht auf der Jagdt“…. bin ich nicht, auf der Jagdt, denn da ist man wachsam. Ist das zu lernen? So „gerade“? Dass ich nicht wachsam genug bin? Es riecht komisch….hm….

Pfoa, denke ich, als ich das „Bild“ bekomme….DAS soll eine Überraschung sein?! Nee eigendlich ned. Es ist gar KEINE Überraschung….Oh man, jetzt war´s doch gar so schön und zack, wieder eine Unterbrechung im System: „alles ist gut“.  Was ist das denn schon wieder….

darf ich Euch vorstellen, das Wasserreservoir:

sian-handy-indien-un-konfi-725.JPG

Ja. Traurig, traurig aber wahr, das ist der Alltag hier. Es ist aber nur ein Teil von allem, was ist. Es ist Erkennen, was „ist“ aus dem Vermischen, was einst schön und gut war. Das Herausfiltern einzelner Stoffe. DAS ist ALCHEMIE ….Systeme, Programme, die einfach nicht wissen, dass sie in einem System sind, also die Programme, die einfach ablaufen….es ist der Unverstand….Es ist, dass man nicht versteht…. und weder den Bezug zur chemischen Welt noch zum System hat, das hier ist das Resultat….des Systemes, es fehlt am Verstehen der wahren Zusammenhänge….

„Ein rosa Sari liegt im Wasser. “ bemerkt Dim-Hie-Trie.

sian-handy-indien-un-konfi-726.JPG

Während dessen höre ich Stimmen…aus der sich eine davon als besonders klar hervortut: „Stimmt Sian…. aber die Menschen HIER tragen auch die Konsequenzen: und zwar durch das Ertragen der Krankheiten.“ Pfoah, was für eine Verantwortung. Auch von jenen, die sowas überhaupt produzieren…. „Das Erkennen von etwas, sowie das Erkannte dann jemand anderem bewusst machen, oder es in irgend einer Art und Weise umzuwandeln ist ebenfalls Alchemie. Das ebenfalls eine Art System ist dessen ausführende Kraft ein Programm inne wohnt. “ Ach herrjeh, was sind das denn für Stimmen. „Übernehmt Verantwortung.“  – „Für was? „Für alles.“ Oh man, was für eine Tragweite, ich mag mich setzen.