Während der Vogel singt und wir seinem frühmorgendlichen Gesang zuhören spüre ich, auf der Seite liegend, da ich mich kein bisschen bewegen kann über die vergangene Nacht nach. Guido hatte mich in den Körper zurückgeholt, schon wieder. Sai Baba schenkte mir sein Licht, die Bäume schenkten Kraft…warum nur nehme ich nichts an….weil es so schön ist, den Wald berührt zu haben? Was will meine Seele im Elbenland? Im vergangenen Winter war ich tief hineingegangen, ins Elbenland, doch es war niemand mehr dort von damals… alle sind ja nun hier…. was „will“ ich hier tun….??? Darshan´s geben, die Schlüssel zu den Erinnerungen mag ich zurückgeben…und wieder fit sein, in einem gesunden Körper leben….ich weiß ja aus Erfahrung dass alles, was mir im außen gegeben wird, ob es das Licht von Sai Baba ist oder Behandlungen, Medizin, alles lediglich Stützen, Hilfen, Massnahmen darstellen, aber die THEMEN sich ein JEDER für sich selbst anschauen und angehen muss….. die Hilfen, Stützen auf dem Weg sind nur HILFEN und STÜTZEN…doch all das kann nur greifen, wenn man sich „seine“ jeweiligen Themen, die Ursachen der Krankheit wirklich auch anschaut. Ich spreche da aus Erfahrung und die mag heute mit Euch teilen:

Viele Jahre gab ich mit dem Stephan Lunaris sehr intensive Healings. Wir machten keine Werbung dafür, die Leute kamen, weil sie sahen, wie man aussah, wenn man von uns kam. Und sie kamen. Sie kamen sogar in Strömen. Die Healings waren so gefragt, dass wir, noch lange bevor die Krypta mit dem Medizinrad fertig gebaut war, diese bei uns auf dem extra umfunktionierten Küchentisch durchführten. Bis Silke uns ihre Behandlungsliege gab. Bezahlen konnte ich sie ihr aber damals nicht einmal, ich war nämlich notorisch pleite. Kein Wunder, ich beharrte ja nicht auf den Energieausgleich, den ich lediglich als Vorgabe, was man geben könnte gab…also machen wir einen Tausch, hatten es zumindest vor: Stand gegen Liege….Silke schenkte sie, wie vieles andere auch….denn Geld hatten wir damals praktisch nie, was auch gar nicht verwunderlich war, das bisschen, das wir verdienten reichte gerade für Miete und all die Sachen. Wir steckten den kargen Rest in den Umbau, und mit dem waren wir ein halbes Jahr für die Wohnung und 3 Jahre für die Krypta, wo nun Stephan Lunaris seine Edelsteinketten ausgestellt beschäftigt. Stephan Lunaris und ich hatten damals eine Prana-Ausbildung absolbiert und während er die Menschen also zuerst einmal gründlich sweepte bereitete ich mich im Raum darauf vor, den Menschen die Krankheitenswesen heraus zu ziehen. Jedes Krankheitswesen hat im Körper seine Andockpunkte und weil ich die sehen kann fand ich sie auch alle. Obwohl da einige, kommt ja drauf an, um welche Krankheit es sich handelt, äußerst geschickt im Verstecken waren. Meist gelang es beim ersten Mal, spätestens aber beim dritten Mal. Neben mir stand immer ein Glas Wasser, da tauchte ich meinen rechten Mittelfinger hinein. Während ich mit Hilfe von Kristallen energetisch tief in die verschiedene Leiber hineingriff zog ich, während der Mensch tief schlief, die Wesenheiten aus dem Menschen, den sie besetzten heraus. Die Energie der Wesenheiten liefen durch mein eigenes System. Sie liefen durch meinen Körper hindurch um schließlich durch den Finger im Glas zu landen. Das Wasser, frisch aus der Quelle, war zuerst ganz hell und klar. Doch als die Energie durch den Mittelfinger lief verfärbte es sich, wurde schmutzig grau mit schleimigen fadenziehenden Schlieren und bei einem Nierensteinleiden auch mit richtigen Ablagerungen, mit Steinen darinnen. Einmal war es auch neongrün, und dunkelrot war auch dabei. Ich war immer schweißgebadet, viele Healings konnte ich nicht geben, obwohl die Frage danach mehr als RIESIG war, doch darum MEHR geben? Mehr als 2 am Tag waren undenkbar. Denn mittags kamen die Kinder von der Schule und da musste man ja zuvor wieder alles in Ordung bringen. Viele Healings brauchten die Menschen, die zu uns kamen ja nun auch nicht, sie standen auf und waren wie ausgewechselt, mit Farbe im Gesicht und um Jahre verjüngt. Wenn ich Euch den Preis von damals sage lacht ihr mich sicher aus…wir hatten als Energieausgleich lediglich ein Vorschlag, man musste es nicht geben….es waren… 45 DM….und hatte jemand kein Geld, was sehr oft vorkam, musste er gar nichts bezahlen….

Immer sagte ich, was die meisten aber gar nicht gerne hörten, sie wurden sogar richtig unwirsch wenn ich sagte, dass er/sie dennoch unbedingt „sein“ Muster anschauen MUSS, da er/sie eigendlich ja auch DADURCH erst krank geworden ist, denn KRANKHEITEN SIND HELFER DER SEELE…. wenn man das nicht annimmt, wenn man nicht bereit ist sich DAS anzuschauen, warum es dazu kam, wenn man das nicht macht, wenn man selbst nichts an seinen Einstellungen, an seinem Lebensstil ändert, dann muss es ja zurückkommen, denn die SEELE möchte nur Fortschritt. Wenn also im Grunde das Thema, das auch oftmals einfach mitgebracht wurde in DIESES Leben um es JETZT zu lösen, zumindest zu erkennen, wenn derjenige sich anschauen muss lautet: „Angst zu versagen“, glaubt es nicht „richtig“ zu machen und dadurch auch schlecht „nein“ sagen kann“ nützt es z.B nichts. Wenn ich da einen schweren Bandscheibenvorfall behandle, den Rücken so stärke, dass „es hält“ und derjenige dann munter weiter „stur“ ist und sich nicht seine Verletzungen anschaut, mit sich „alleine etwas auszumachen bereit ist und weiter auf Hilfe wartet“, wenn er sich nicht schont und weiter jeden Auftrag annimmt weil er ja nicht nein sagen kann und munter weiter „den Bückling für etwas, das gar nicht „seines“ ist macht“? Hui …ja ich weiß, das TRIFFT… es sind ja auch harte Worte, ich weiß….und was nützt es, wenn jemand, der bereits sehr starkes Übergewicht hat, dadurch schon unter massiven Herzproblemen leidet, massive Rückenprobleme oder starke Gichtanfälle hat und so zu uns kommt, ich zumindest wo anfange und das Gichtwesen herausziehe, wenn derjenige in Zukunft nicht WIRKLICH Rohkost statt verkochtes zu sich nimmt und NICHT auf den Konsum von Salz, Zucker, Schweinefleisch…..verzichten mag und so gar nicht daran denkt auch WIRKLICH JEDEN TAG in frischer Luft zu walken, sich nicht ebenfalls  das „nicht nein sagen können“ Thema und die dahintergelagerten Themen:….und dahinter dann:…und dahinter dann:….anschaut….? Was kann es nutzen, wenn ich ein Krebswesen aus der Lunge ziehe, wenn derjenige einfach munter weiter raucht? Mit fassungslosem blanken Entsetzen habe ich miterlebt, dass die Menschen lieber wieder kommen, auf die Behandlungsliege liegen, „mich machen lassen“ (oder jemanden anderen) lieber den anderen bezahlen, dass er „das wegmacht“ und wenn „das nichts genutzt hat“ schimpfen, weiter ziehen….oder sich zwar eine Weile dran halten, was ich ihnen sage, und es tun, aber nur bereit sind an der Oberfläche zu schwimmen und gar nicht abtauchen WOLLEN oder KÖNNEN und ja, solange man wohl weiß, dass es da jemand gibt, der es wieder weg macht….

Es hat mich NÄCHTE ohne Schlaf gekostet, denn ich kam in eine Art „moralische Zwickmühle“. Im Grunde wollte ich HELFEN, etwas Gutes bewirken und bewirkte im Grunde -nichts! Da hieß es „Nimm endlich mehr Geld Sian“ oder auch: „Lasse das doch denen ihr Problem sein, Du verdienst doch daran“. Ich war über letztere Aussage mehr als einmal fassungslos. ES SCHMERZTE MICH bis auf die Grundfesten, es tat mir WEH sowas zu hören…Ich mache die Healings, die Kurse, die Retreats teuerer, weil der Ausgleich wirklich gar nicht stimmte. Insgeheim hoffte ich aber, dass den Leuten die Healings dann einfach zu teuer sind  und sie lieber DOCH an sich arbeiten würden…. ich bot also lieber mehr Retreats, Kurse und Ausbildungen an….doch es zog sich ja fort wie ein roter Faden….und die Healings, die Retreats wurden auch gar nicht weniger, das genau Gegenteil war der Fall….Schlussendlich gab ich dann gar keine Healing´s mehr. Und dann als nächstes auch keine Retreats mehr. Und dann auch keine Durchgaben mehr. Das letzte war die Durchgabe vom Onyx. Und wer sich SEIN Retreat nochmal anhört oder durchliest, wer sich die Mariendurchgaben der vergangenen Jahre anhört und all die Durchgaben, die ich schon geschenkt habe, wer sich DAS alles anhören mag sieht: Im Grunde wurde schon ALLES gesagt. Nun schreibe ich auf. Und das hier kostet nicht mal was. Und es ist alles auch nur für den, der es mag. Und wer nicht-auch gut! Ja, alles gut! Wunderbar!

JA, ich hätte reich werden können…..doch ich konnte es moralisch nicht mit mir ausmachen. Heilung ist BeRUF….Jeder kann dem anderen lediglich beistehen, ihn unterstützen, ihm auf die Sprünge helfen, auch mal was weg machen, doch an sich arbeiten, etwas verändern ist unabdingbar. Und ich bin ja das beste Beispiel dafür, hihi !!!!